PRESSE – Kurier.at „Ein Kleiderschrank-Klassiker wird 50“

Ein Klassiker feiert seinen 50er: das Poloshirt. Ich wurde von Kurier Lifestyle dazu befragt, wie man es am besten trägt und welchen Stellenwert das Shirt heute noch hat.

 

Lesen Sie hier den ganzen Kurier-Artikel ⇒ „Ein Kleiderschrank-Klassiker wird 50“

 

Die klassischen Poloshirts in all ihren Variationen und Farben sind für Damen und für Herren jeden Alters ein beliebtes Kleidungsstück. Viele Bekleidungsmarken haben das Poloshirt weiterentwickelt und mit modischen Designelementen aufgestylt. Der bequeme Grundcharakter des beliebten Freizeitbegleiters ist jedoch immer erhalten geblieben. Poloshirt in Weiss und Blau

Wie man sportive Kleidungsstücke richtig trägt und wie sie wirken, erfahren Sie in einer individuellen Stilberatung. Bei einer Stilberatung erfahren Sie, wo die Grenzen zwischen den einzelnen Stilrichtungen gezogen werden. 

Sie möchten mehr über eine Stilberatung erfahren? Sie können gerne Ihr unverbindliches Kennenlern-Gespräch (ca. 30 Minuten) buchen. Das Gespräch können Sie gerne persönlich oder per Zoom mit mir führen.

hier Kontakt aufnehmen für Ihr gratis Erstgespräch

 

 

 

 

Die Aufgabe:

Für einen großen Event wünscht sich eine Kundin zum kleinen Schwarzen ganz spezielle Schuhe. Schuhe für den Red Carpet-Auftritt.

 

Die Lösung:

Schöne Schuhe sind ein Zeichen für Stil.

LOOK AT YOU ist gut vernetzt – das Package ‚Privat Shopping‘ ist ideal für spezielle, ausgefallene Wünsche.

Wir finden ein Schuh-Label in London, dessen Modelle garantiert Red Carpet-Gefühle vermitteln.

 

 

LOOK AT YOU bringt Sie zum Strahlen!

 

Isabella Jaburek-Nourry

 

Die Aufgabe:

Einen Workshop für hochkarätige Business-Ladies der Immobilienbranche zu organisieren. Sie besuchen den Immobilien-Ball in Wien, wo ein strenger Ball-Dress-Code herrscht. Der Anlass-Dresscode gibt an, was getragen werden muss, da sonst kein Eintritt gewährt wird.

Der Farb- und Stilberatungs-Workshop soll in erster Linie bezüglich Stil-Fragen informieren und zu typgerechten Ballkleidern inspirieren. Der Workshop wurde in den Räumlichkeiten der Firma  FLOSSMANN Braut- und Abendmode abgehalten, wo es eine sehr große Auswahl an wunderschönen Ballkleidern gibt.

 

 

Die Lösung:

 

Titel des Workshops:

‚QUEEN of the BALLROOM‘

FARBE, SCHNITT und STIL – ein harmonisches Zusammenspiel.

 

 

 

In diesem Workshop bekamen die Teilnehmerinnen Inspirationen zu passenden Kleider-SCHNITTEN laut FIGUR-Typen, persönlichem STIL und typgerechten FARBEN. Folgende Themen wurden vermittelt:

  • SILHOUETTE & KLEIDERSCHNITT – die wichtigsten Körperformen und Styling-Formeln / die sieben wichtigsten (Ball-) Kleider- und Grundschnitte
  • Welche FARBEN passen zu Ihrem Typ und was muss beachtet werden? – Farbe, Stil, Persönlichkeit – Ihr individueller Look
  • STILFINDUNG – Welcher Stil unterstreicht Ihre Persönlichkeit?
    Anschießend habe ich die Damen bei einem individuellem STIL-CHECK beraten. Eine Mappe zum Nachblättern, mit den wichtigsten Dresscodes und Stilempfehlungen, wurde ebenso ausgehändigt.

 

Herzlichen Dank an die Agentur epmedia für den Auftrag.

LOOK AT YOU bringt Sie zum Strahlen!

 

Isabella Jaburek-Nourry

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Aufgabe:

Das Thema Positionierung und Auftritt als Frau am Markt –  Wirkung der Persönlichkeit und das eigene Image näher betrachten – in einem WORKSHOP sollen theoretische Inputs zu den Themen STIL, IMAGE, AUFTRITT, SELBSTREFLEXION, Eigenwahrnehmung versus Fremdwahrnehmung vermittelt werden.

WE ! Women’s Entrepreneurship ist eine Initiative der SFG – steirischen Wirtschaftsförderung. Sie setzt sich aus verschiedenen Trainingsmodulen (Gruppen- und Einzelcoaching) zusammen und soll junge dynamische Gründerinnen in der Vorgründungsphase  oder innerhalb der ersten 5 Jahre ihrer erstmaligen Selbstständigkeit ermutigen und unterstützen.

 

 

Die Lösung:

Im praxisorientierten Workshop STIL als ERFOLGSFAKTOR  arbeiten die Gründerinnen an ihrer persönlichen Marke. Jedes Unternehmen, sei es noch so klein, hat ein Image.

Die Corporate Identity setzt sich aus Erscheinungsbild, Kommunikation und Verhalten zusammen. Die zukünftigen Unternehmerinnen befassen sich mit folgenden Themen / Fragestellungen:

  • Selbstbild und Fremdbild
  • Image und Imageaufbau
  • Positionierung am Markt 
  • welche Zielgruppe möchte ich ansprechen?
  • Mode als Kommunikationsmittel und die verschiedenen Stilrichtungen

Anhand von Beispielen erfolgreicher Unternehmerinnen wurde dargestellt, wie Mode als nonverbales Kommunikationsmittel für ihr Image wirkt und eingesetzt werden kann. Bei einer anschließenden Shopping-Tour im Einkaufscenter Citypark wurde das erworbene Wissen in die Praxis umgesetzt.

 

 

DANKE für den AUFTRAG an SFG Graz!

 

 

Foto:

Isabella Jaburek-Nourry

 

 

 

 

 

Kundenstimme nach der Stil-Beratung:

„Aufgabenstellung war, für mein neues Standbein, die Kreativsparte, einen passenden Look zu finden, mehr noch, ein passendes Image mittels Stilberatung zu kreieren. Bisher war mein Look durch meine Tätigkeit als Technikerin in einer Männerwelt definiert: zurückhaltende Farben, klassische Anzüge und Kostüme. Oder meine Freizeitlooks als Mutter eines Kleinkindes. Ich habe mir viele Styling-Vorschläge aus dem Instyle-Magazin abgeschaut – hier stand die Experimentierfreudigkeit im Vordergrund.

Mein neuer Look sollte das Kreative, Weibliche, Lebendige, Individuelle, Empathische widerspiegeln. Gleichzeitig war es wichtig, dass das tägliche Styling des Looks nicht zu aufwändig ist. Das Image sollte auf jeden Fall seriös und treffsicher sein. Keine Experimente, keine Hoppalas.

Sie haben es so definiert: Eine weibliche „Business-Uniform“ muss her! Farben laut dem ermittelten Farb-Typ, Schnitte meiner Figur angepasst – also Etuikleider und Variationsmöglichkeiten durch Statement-Ohrringe und weitere Accessoires.

Sie haben mir einige Ohrring-Manufakturen vorgeschlagen. Mantel drüber. Tasche dazu. Fertig!
„Frau Jaburek-Nourry ich bin Ihnen ewig dankbar für den T-LIViNG Business Look, den Sie für mich kreiert haben.“ Renate Tisch – Inhaberin T-LIVING Storytelling Design 

 

Die Aufgabe:

 

Eine Stil-Beratung für ein bildstarkes Image – ein neuer Business-Look mit Wiedererkennungswert.

DI Renate Tisch, die Inhaberin von T-LIVING Storytelling Design macht Räume erlebbar. Die Expertin für Inneneinrichtung ist Raumdesign-Entwicklerin, Technikerin und Projekt-Managerin in einer Person.

Sie hat sich einen flexiblen, aussagekräftigen Business-Look gewünscht, der leicht umsetzbar ist und ihre Persönlichkeit unterstreicht

 

 

Die Lösung:

Renate Tisch entwickelt lebendiges Raumdesign. Sie berät Privatpersonen, für die sie Wohnträume verwirklicht. Sie schafft ansprechende Verkaufsräume für Handelsunternehmen. Sie kreiert ausdrucksstarke Büro- und Arbeitswelten mit Markenbotschaft oder kümmert sich um die Umsetzung von exklusiver Raumgestaltung für Hotellerie, Gastronomie oder Wellnessbetriebe. Sie bewegt sich in verschiedenen Business-Welten und trifft somit auf sehr unterschiedliche Kunden-Zielgruppen.

Ein Beratungs-Package  Stilvoller Business-Auftritt wurde perfekt auf ihre Wünsche und Anforderungen abgestimmt: nämlich mit nur wenigen Elementen, größtmöglichen Effekt zu erzielen. 

Mit einer ausgeklügelten Basisgarderobe, abgestimmten und typgerechten Accessoires und interessanten Farbkombinationen, ist es ihr nun ohne große Anstrengungen möglich, ein sehr klares, aussagekräftiges Business-Image zu kreieren.

 

 

Während der Stilberatung hat die Kundin das wahre Geheimnis einer durchdachten

Business-Garderobe kennengelernt.

 

 

Mit perfekt aufeinander abgestimmten Kleidungsstücken und Accessoires kann immer wieder ein neues Bild, mit hohem Wiedererkennungswert, entstehen.

 

Am Ende der Beratung erhielt Frau Renate Tisch ihren persönlichen Farb-Pass, schriftliche Zusammenfassungen der einzelnen Beratungs-Module und ein individuell gestaltetes LOOK-Book.

 

 

 

LOOK AT YOU bringt Sie zum Strahlen!

 

Isabella Jaburek-Nourry

 

Fotos:

Titelbild: Renate Tisch – Lisa Lux 2020

Portrait: I. Jaburek-Nourry – Britta Noibinger

 

 

Dieser WORKSHOP war für Business-Ladies, die ihr Business-Image komplett neu gestalten oder Make-Up Tricks für den nächsten Business-Auftritt lernen wollten. Es ging nicht nur um tolle Looks, sondern auch um jede Menge Tipps, die in kürzester Zeit eine sensationelle Wirkung erzielen und für jede Frau machbar sind.

 

 

Make-Up ist etwas wundervolles, weil die Veränderung sofort sichtbar ist. Es ist ein sehr persönliches Statement, um den eigenen Business-Look zu unterstreichen.

 

 

 

Die Burgtheater und ORF Visagistin Gabriele Martin hatte für jede einzelne Teilnehmerin die richtigen Tipps parat, um ihre Vorzüge zu betonen.

 

           

 

Beim Business-Make Up Workshop hat es auch sehr mutige Damen gegeben. Sie haben sich entweder sofort einen neuen Haarschnitt machen lassen, wurden bezüglich Produkte und typgerechter Farben beraten oder holten sich Make-Up-Tipps für den nächsten Video-Dreh. Es wurden Make-Up & Hairstyling Variationen ausprobiert, Produktlisten für den nächsten Einkauf und individuelle Farb-Konzepte erstellt.

 

 

 

   Gabriele MARTIN / Burgtheater & ORF-Visagistin

 

Isabella Jaburek-Nourry / Farb-, Stil- & Imageberatung

 

 

 

 

Kundenstimme nach der Stilberatung:

Vielen Dank für die schriftliche Zusammenfassung der Farb- und Stilberatung und für die sehr kompetente und nette Beratung. Mir hat das Gespräch sehr viel Spaß gemacht und ich konnte sehr viel neue Ideen und Konzepte mitnehmen.

Thomas R. – Global Finance Director

 

Die Aufgabe:

Eine Farb- und Stilberatung für einen Herren.​

Der Kunde will sich hauptsächlich auf seine private Garderobe konzentrieren. Er möchte erfahren, welche Möglichkeiten es an Farbkombinationen gibt, welcher Farb-Typ er ist, welche Stil-Elemente (Schnitt, Material, Muster) für ihn günstig sind und was er betreffend Körper-Proportionen beachten muss.

 

Die Lösung:

Nachdem ich alle wichtigen Informationen für die Farb- und Stilberatung eingeholt habe, setze ich bei der Beratung spezielle Schwerpunkte in Hinblick auf Proportionen und Wirkung der Farben bei Kleidung. 

Im Anschluss erhielt der Kunde eine schriftliche Zusammenfassung, eine FarbkarteEinkaufs-Tipps (Adressen für Maß-Hemden in Wien) und zur Inspiration auch Links von Instagram-Accounts für Herren-Mode. 

 

 

 

DANKE für den Auftrag!

Isabella Jaburek-Nourry

 

 

 

 

Kleiderhaken in Geschäft

Kundenstimme – Private Shopping:

„Es war wirklich toll, letztes Mal mit Ihnen einkaufen zu gehen. Alleine würde ich mir nie die Zeit nehmen. Alles, was wir bei unser Private-Shoppingtour gekauft haben, passt wirklich sehr gut. Ich habe auch die Sommermode, die wir im Juni gekauft haben, wirklich viel getragen. Ich habe einiges an positivem Feedback erhalten. Vor allem, ich bin zufrieden. Ich komme Schritt für Schritt dahin, wo ich hin will.“  

Martina F. – Unternehmensberaterin / Coach 

 

Die Aufgabe:

Nach der Stilberatung inkl. Farbberatung entstand eine Einkaufsliste an Kleidungsstücken, die in der Garderobe fehlten. Die Kundin suchte farblich passende Ergänzungen zu verschiedenen Einzelstücken.

Alles in allem sollten bei dem Einkauf fehlende Teile ergänzt und neue, trendige Stücke, die zum Image und zur Business-Garderobe passen, eingekauft werden. 

 

Die Lösung:

Vorab suche ich in ausgewählten Geschäften Kleidungsstücke, die mit den Einzelstücken gut kombiniert werden können. Die Farbpalette und die Stilrichtung der Kundin kenne ich und daher kann ich mich bei der Suche ganz gezielt auf spezielle Teile konzentrieren. Die Business-Garderobe kann auf diese Weise gut aufgebaut werden. 

Ein Gesamtbild entsteht. 

 

 

 

 

DANKE für den Auftrag!

Isabella Jaburek-Nourry

 

 

 

 

 

 

Die Aufgabe:

Die Hausordnung der SPARAKADEMIE in Wien/Hietzing wird neu geschrieben.

Der Punkt „Äußeres Erscheinungsbild & Kleidung“ wird ebenfalls neu ausformuliert.

 

Ich wurde als Mode-Beraterin herangezogen, da Schülerinnen und Schüler immer wieder Schlupflöcher finden, um die Kleiderordnung des Hauses zu umgehen. Es entstehen Diskussionen und Missverständnisse bezüglich Mode-Trends, persönlicher Ausdrucksformen und erwünschtem Erscheinungsbild. In der Spar-Akademie wird jedoch Wert auf Image und ein gepflegtes Äußeres gelegt.

 

Die Lösung:

Ich recherchiere zunächst den Hintergrund des Unternehmens. Die Privat-Schule wurde zwar 1906 gegründet und wird seit dem Jahre 2000 vom Spar-Unternehmen fortgeführt. Ich kann aber keineswegs ein ‚verstaubtes Image‘ vorfinden. Ganz im Gegenteil:

In der Spar-Akademie wird großen Wert auf Entfaltung der individuellen Persönlichkeit der Schülerinnen und Schüler gelegt. Doch wo sind die Grenzen für ein einheitliches, optisches Erscheinungsbild nach Außen?

In erster Linie geht es um die Begrifflichkeit, um in Zukunft Diskussionen zu vermeiden. Was versteht man unter einem ‚Used Look‘? Welche Stilrichtungen gibt es? Welche Stilrichtung ist für die Akademie geeignet?

Welche Kleidungsstücke, Farben, Frisuren, Mode-Trends und optische Ausdrucksformen sind erlaubt und welche Modeerscheinungen sind ein absolutes No-Go für das Image der Schule?

Es entstand ein neuer Text mit moderner Begrifflichkeit und präziser Ausformulierung bezüglich Mode, Trends, Accessoires und aktueller Stilformen. Am Ende der Beratung habe ich eine schriftliche Zusammenfassung der einzelnen Stilrichtungen ausgehändigt und Vorschläge für ein LOOK-Book zur Veranschaulichung des erwünschten Dresscodes gemacht.

 

 

DANKE für den Auftrag!

Isabella Jaburek-Nourry

 

 

 

 

 

Die Aufgabe:

‚Inside out‘ lautete das Motto einer Kundin, die ihren Stil und ihre Garderobe komplett ändern möchte. Vieles hatte sich in ihrem Leben verändert und daher war es an der Zeit, diesen Wandel via Kleidung auszudrücken.

Ihr Wunsch: erstens den perfekten LOOK für ihre Proportionen/Körpergröße (1,85 m) zu finden und zweitens die Betonung auf mehr Weiblichkeit.

 

Die Lösung:

Die Kundin buchte das Package  ‚Stilvoller Auftritt‘ – Farbe – Stil – Proportionen = Ihr LOOK‘

Bei der Beratung konzentrierten wir uns zunächst komplett auf die Körperproportionen und die passenden Schnitte. Bei der  Farbberatung lag der Fokus auf die psychologische Wirkung der Farben. Das Resultat der Farbanalyse war die Farbpalette  ‚Dunkler Farb-Typ‘.  Dieses Ergebnis war gleichzeitig richtungsweisend für den neuen Stilein Hauch von Geheimnis und Extravaganz.  Hochwertigere Materialien werden in Zukunft eine Rolle spielen, um dem Look noch besser zu unterstreichen.

Am Ende der Beratung erhielt die Kundin ihren persönlichen Farbpass, eine schriftlichen Zusammenfassungen der einzelnen Module und ein kleines LOOK-Book.

 

 

LOOK AT YOU bringt Sie zum Strahlen!

 

Isabella Jaburek-Nourry